Information

Trainingszeiten:  
  Barbarossa-Sporthalle:
  Jugend Dienstag 17:45 - 19:30
  Erwachsene Dienstag 19:30 - 21:30
    Donnerstag 19:00 - 21.30
 
Mannschaftsführerinformation:
Seit dieser Saison sind die Spiele nicht mehr durch den Gastverein zu bestätigen. Bei Unstimmigkeiten muss innerhalb einer Woche mit dem Spielleiter Kontakt aufgenommen werden.
nuScore Ergebniserfassung-App   bttv-happen click-TT - Ergebnisdienst

Tischtennis Schlagarten

Topspin

VHT = Vorhand-Topspin RHT = Rückhand-Topspin Ziel: Über Variation von Rotation, Plazierung und Tempo des geschlagenen Balles den Punkt direkt zu erzielen oder einen Punktgewinn unmittelbar vorzubereiten. Grundprinzip: Mit den Topspinschlägen versucht man dem Ball einen möglichst großen Vorwärtsdrall zu vermitteln. Dies wird dadurch erreicht, daß der Ball nicht voll getroffen sondern nur tangiert (gestreift) wird, und die Schlagbewegung von unten nach oben erfolgt. Bei den Topspinschlägen gibt es viele Variationsmöglichkeiten, die sich je nach Spielsituation, Taktik und den Möglichkeiten des Spielers unterscheiden. So kann ein Topspin z.B. früh oder spät, schnell oder langsam, mit viel oder wenig Drall geschlagen werden

Konter

VHK = Vorhand-Konter RHK = Rückhand-Konter Ziel: Bei mittlerem Tempo ist genaue Plazierung möglich. Durch relativ einfache Bewegugsstruktur gute Ballkontrolle (Sicherheit). Bei hohem Tempo kann durch die Schlaghärte auch auf direktem Punktgewinn abgezielt werden. Grundprinzip: Die Bewegung verläuft von hinten nach vorne, leicht oben,der Ball wird zentral auf dem Schlägerblatt getroffen und dem Ball wird keine/kaum Rotation verliehen. Der Konterschlag ist ein Schlag, bei dem der Ball einen geringen Vorwärtsdrall und eine hohe Geschwindigkeit erhält. Da bei dieser Technik der Ball meist sehr früh getroffen wird und der Spieler auch nur wenig von der Grundlinie entfernt steht, kommen sehr schnelle Ballwechsel zustande.

Block

VHB = Vorhand-Block RHB = Rückhand-Block Ziel: Passiver Block als relativ sichere Reaktion auf gegnerischen Angriffsball. Bei aktivem Block bzw. extremen Plazierungen auch die Möglichkeit auf direktem Punktgewinn. Grundprinzip: Die Bewegung verläuft von hinten nach vorne wobei der Ball sehr früh, kurz nach dem Ballabsprung in der steigenden Flugbahn gespielt wird und zentral auf dem Schläger getroffen wird.

Flip

VHF = Vorhand-Flip RHF = Rückhand-Flip Ziel: Antwort auf kurze Aufschläge oder kurz gespielte Bälle. Der Flip sollte mit viel Tempo und gut plaziert gespielt werden Direkter Punktgewinn ist eher schwierig und mit erhöhtem Risiko verbunden. Bei mittelmäßig ausgeführten Flip wird der Gegner in einen Vorteil gebracht . Grundprinzip: Die Bewegung wird über dem Tisch von hinten nach vorne ausgefährt. Der Ball wird zentral bzw. im oberen Teil des Schlägerblattes getroffen, dabei wird dem Ball keine bis eine geringe Vorwärtsrotation verliehen. Reaktionsschnelligkeit, Ballgefühl und gute Beweglichkeit im Handgelenk sind unbedingte Voraussetzung für das Gelingen des Flip.

Schupf

VHSp = Vorhand-Schupf RHSp = Rückhand-Schupf Ziel: Variation der Rotation sowie eine genaue Plazierung des Balles sind Hauptziele der Bewegung. Der Schupf ist ein taktischer Schlag der insbesondere beim Rückschlag von Aufschlägen sowie im kurz-kurz Spiel eingesetzt wird. Sicherheitsaspekt steht im Vordergrund. Grundprinzip: Die Bewegung verläuft von hinten oben nach vorne unten, der Ball wird mit der unteren Hälfte des Schlägerblattes getroffen, dabei wird dem Ball eine Rückwärtsrotation verliehen.